einfach zeichnen ...

Gut machen oder schlecht zeichnen sind in der Kunst keine Kriterien, sondern es überhaupt tun .... zeichnen. Wenn wir ein Werk schaffen, geben wir diesem Werk Raum, wahrgenommen zu werden. Ein gut oder schlecht wird von Menschen aufrechterhalten, die in schwarz und weiss denken und glauben, das Leben und auch die Kunst sei ein großer Wettbewerb.
Viele Menschen brauchen das. Besonders das Zeichnen beruht auf dem tun  und sich einlassen in die eigene Wahrnehmung. Es gibt keine Verpflichtung zu beweisen und sich selbst zu bewerten. Aber immer wieder ertappe ich mich, wenn ich mir selber nicht genüge, meine Arbeit nicht gefällt. ... "einen Schitt zurücktreten, und nochmals hinschauen." Ich tue weil es mir freue macht, ich zeichne weil es meine Umwelt wieder spiegelt.
Zeichnung 30 x30cm auf Kraftpapier, Stift und Aquarellfarbe

Kommentare

  1. Hallo,

    ich kenne das. Ich bin auch oft viel zu selbstkritisch wenn ich zeichne.
    Dabei ist es oft die Entstehung des Bildes, der Weg zum fertigem Bild, das am Meisten Freude macht.
    Deine Zeichnung ist schön. Ich mag diesen verschwommenen Aquarell Effekt.
    Ich zeichne und male auch sehr gerne. Etwas eigenes zu erschaffen ist immer wieder eine tolle Erfahrung.
    Vielleicht hast du einmal Lust dir meine Bilder anzuschauen.:) http://vibrant-fantasy.myblog.de/

    LG Loreen

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts