Wanderung mit dem Skizzenbuch von der Schwägalp zur Hochalp und hinunter zum Rossfall

Herbstlich ist die Landschaft im Licht. Der Alpsteinrummel bleibt auf dieser Strecke aussen vor, oder heute besonders auf der Schwägalp zurück. Der Wanderweg zur Hochalp führt durch den herbstlichen Wald an den gemähten Moorwiesen vorbei über die verlassenen Alpweiden. Der Ausblick ist herrlich und immer animiert mich eine Pause zum Zeichnen.
Säntis mit Schwägalp, meine erste Pause vor dem Spycher



























Dabei habe ich Aquarellpapier 18x26cm. Das Format scheint sehr klein zu sein für mein Vorhaben. Die Farben in der Landschaft fordern fast ein grosses Format für ein expressives, grosszügiges Arbeiten. Das Skizzenbuch mit Ringheftung eignet sich jedoch sehr gut für unterwegs. Erneut muss ich feststellen dass der kleine Aquarellkasten aus Kunststoff sich als ungeeignet erweist. Zu klein und zu wenig tief sind die drei Paletten.

Skizzenblock 15 x 25 cm mit sehr festem Aquarellpapier
Meine zweite Zeichnung mit Blick Richtung Osten mit dem Kronberg.


















Panorama Richtung Westen
Die Tage werden kürzer und  die Zeit vergeht sehr schnell. für die zweieinhalb Stunden Wanderzeit brauche ich mit meinen Pausen schon vier Stunden.
Alp kurz vor dem Rossfall

An  der Bushaltestelle reicht es nicht mehr für Farbe

Nicht immer ist viel Zeit für eine Skizze. Besonders wenn das Postauto kommt und sicherlich nicht wartet. Dank der guten öffentlichen Verkehrsmittel hier in der Ostschweiz. kommt man auch jederzeit wieder nach Hause.

Kommentare

  1. Sehr schön.
    Ich liebe deine Skizzen. Ich mag deinen lockern Stil und die schnellen Linien. Auch die Farben sind klasse! Mir wird immer vorgeworfen, dass meine Skizzen eigentlich schon fertige Bilder sind. Mich würde interessieren, was diese Menschen zu deinen Aquarellen sagen würden ;)

    Liebe Grüße > sara

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts